Sprache wählen

Und ein Blick voraus..., mit der prophetischen Schau unserer Münchener Lindmayrin

Aber was liegt noch alles vor uns? Viele mühen sich schon lange um 'praktische Diagnosen und Therapien'. Natürlich beachtet der Lindmayr-Freundeskreis die vielfältigen Lösungsversuche für die ernsten Probleme unserer Tage. Dem mutigen Zeugnis der unscheinbaren Bürgersfrau Lindmayr verdanken sie aber das rettende Hinhorchen auf das Wort Jesu Christi: "Seid gewiss, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt." In jener recht un-paradiesischen Zeit um 1700 war sie gerade als Frau eher eine Gefangene der sozialen und politischen Zwänge. Aber ihrem volkstümlichen Glauben in die Gegenwart Christi gelingt es auf konstruktive Weise, entgegen allen Gepflogenheiten ‚ihren Mund aufzutun‘ und in echter christlicher Prophetie mit ihren Worten und Empfindungen zu bezeugen, was gerade auf die Situation passt. So bewegt sie im verwirrenden Chaos von 1704 die 3 Münchener Stände Klerus, Adel und Bürger zu dem einmütigen Gelübde eine Dreifaltigkeitskirche zu bauen. Damit bekommen in aussichtloser Bedrängnis die Münchner ohne die üblichen weltlichen Gewaltmittel ihre Situation in den Griff!